Führungen zu den vulkanischen Seen der Eifel
15.10.2017

Inhalte teilen:

Heutiges Maar: Eichholz-Maar


Wir schreiben das Jahr 1811. Ein gewisser J.J Tranchot, seines Zeichens französischer Geograph, reist
durch die Eifel um die erste topographische Aufnahme der Rheinlande im Auftrage Napoleons durchzuführen.
Zwischen den Orten Duppach und Steffeln greift er zu einem blauen Stift um einen kleinen See mit
Namen Gussweiher in seine Karte einzuzeichnen. Über die Entstehung dieses kleinen Sees wusste Tranchot
noch wenig. Sie aber können es erfahren auf einer erlebnisreichen Wanderung zu diesem schönen
Fleckchen Eifel. Denn dieses Gewässer zählt zu den geheimnisvollen 13, die die Vulkaneifel weltberühmt
gemacht haben.
Treffpunkt: „Platz für alle“, 54597 Duppach, gegenüber Kirche
Preis: 5,- €, Kinder bis 12 Jahre frei
Gästeführer: Alfred Graff, Mobile: 0172 266 1284 / Email: vulkan-ag(at)arcor.de

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 15. Oktober 2017
    Um 11:00 Uhr

Ort

*****


Kontakt

"Platz für alle" 54597 Duppach, gegenüber Kirche
*****

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn