Willkommen in der Eifel

Vor den Toren NRWs die Vulkaneifel entdecken und erleben

Hillesheimer Gerolsteiner Land

Wer raus in die Natur will, hat es von NRW aus nicht so weit, denn das Glück liegt praktisch vor der Haustüre. Nur wenige Autominuten entfernt liegt die Eifel. Zwischen Belgien, NRW und Rheinland-Pfalz hat sich ein erstklassiges Reservoir etabliert, dass jährlich Tausende von Touristen anzieht. Hier leben Camper und Menschen, die es ursprünglich möchten.

Nirgendwo sonst in Deutschland haben Reisende die Chance, natürliche Verhältnisse auf die schönste Art und Weise zu erleben. Große Wälder, Felder und Hügel säumen das Land, hinzu kommen ursprüngliche Gegebenheiten und Momente aus der Historie, die einen Ausflug in die Eifel und insbesondere das Hillesheimer Gerolsteiner Land so besonders machen.

Das Glück der Natur liegt so nahe

Freizeitangebote und weitere Attraktionen, die Besucher im Hillesheimer Gerolsteiner Land erwarten dürfenWanderer müssen nicht lange und beschwerliche Wege bis in die Alpen auf sich nehmen. Natürliche Landschaften finden sich auch in der Eifel.

Zwar werden hier kaum Tausende an Höhenmetern erreicht, dennoch haben Seen, Flüsse, Wälder und kleinere Berge ihren Reiz. Die Faszination der Eifel liegt auch an ihren Vulkanen. Längst erloschene Riesen, die aktuell schlummern und ihre Überbleibsel als sogenannte Maare der Welt präsentieren. In ihren Seen finden Menschen ideale Bedingungen zum Schwimmen und erholen.

Das Hillesheimer Gerolsteiner Land besitzt weitläufige Ebenen und zählt zur eben erwähnten Vulkaneifel. Daneben ist die Region zudem bekannt für ihre Klöster, die sich überall in der Eifel finden lassen. Das Jahr 943 galt als Ursprung für Hillesheim. Geprägt vom mittelalterlichen Stadtkern mit Kirche, sind sogar Reste der ehemaligen Steinmauer, die früher viele Städte in Europa umzäunten, erhalten geblieben und liefern Touristen bis zum heutigen Tage eine Attraktion der besonderen Art.

Die einfache Anreise in das beliebte Hillesheimer Gerolsteiner Land

Die einfache Anreise in das beliebte Hillesheimer Gerolsteiner Land

Interessenten, Besucher, Reisende und Urlauber kommen zu Fuß, Rad, Auto aber auch mit dem Zug in das Hillesheimer Gerolsteiner Land. Dafür nutzen sie von Köln aus ganz einfach die bekannte Eifelstrecke, die quer durch die wichtigsten Destinationen führt und bei der Fahrt zum Ausblick auf die einmalige Landschaft einlädt.

Vorbei an malerischen Wiesen und Radstrecken, alten Bauten und Siedlungen erreichen Personen das Hillesheimer Gerolsteiner Land etwa über den Eifel-Express (RE 22) ab Köln.

Auch die Eifel-Bahn (RB 24) fährt direkt hierhin, doch Reisende sollten sich im Vorfeld informieren, ob der Zug zum gewünschten Termin verkehrt, da er weniger Oft fährt als der Regionalexpress 22.

Freizeitangebote und weitere Attraktionen, die Besucher im Hillesheimer Gerolsteiner Land erwarten dürfen

wandern im Hillesheimer Gerolsteiner LandNeben zahlreichen Deutschen Urlaubern sind es insbesondere die Niederländer, die gerne in das Hillesheimer Gerolsteiner Land kommen. Campingplätze sind für alle Nationen zahlreich vorhanden. Besonders zieht das Bolsdorfer Tälchen viele Urlauber an, die bereits seit Jahren einen Ausflug in das Hillesheimer Gerolsteiner Land machen.

Wanderwege, Restaurants und Unterkünfte sowie einige Angebote in Sachen Freizeit machen diesen Ort zur perfekten Lösung für zahlreiche Urlaube. Weitere Höhepunkte sind der berühmte Eifel-Krimi-Wanderweg und der Kylltal-Radweg aber auch die Deutsch-Belgische Grenze und etliche Führungen zum Thema Geologie im Rahmen des vorhandenen Vulkanismus. Für Sportler besteht zudem eine nahe gelegene Golfanlage.

Ideale Reisezeiten sind das ganze Jahr über vorhanden. Im Winter nutzen Besucher die örtlichen Gegebenheiten für den Wintersport, denn zum Rodeln sind ideale Bedingungen vorhanden. Während des Frühlings, im Sommer aber auch noch im Herbst wird das Hillesheimer Gerolsteiner Land von Wanderern, Touristen, Campern und geschichtlich interessierten Personen aber auch vielen Familien mit Kindern gerne genutzt.