Kirche und Kloster in Niederehe

Üxheim

Inhalte teilen:

Kirche und Kloster in Niederehe
Das ehemalige Augustinerinnenkloster wurde von 1162 bis 1175 erbaut. 1803 wurde es aufgelöst. Besonders sehenswert ist die alte Klosterkirche, deren ältesten Teile aus dem 12. Jahrhundert stammen. In ihr befindet sich, neben dem Hochgrab Phillips von der Mark und seiner Gattin Katharina, ein Chorgestühl von 1530 sowie wertvolle Bildwerke aus dem 17. Jahrhundert. Neu renoviert: Die Balthasar-König Orgel aus dem Jahr 1715. Führungen auf Anfrage (Tel. 0049 6593 809200), ganztägig geöffnet.

Ort

Üxheim


Kontakt

Pfarramt St. Leodegar
Im Klosterhof 1
54579 Üxheim-Niederehe
Telefon: (0049) 2696 1307

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Unterburg Lissingen

Burg Lissingen

Eine ehemalige Wasserburg an der Kyll Die Unterburg Lissingen zählt zu den ganz wenigen Eifelburgen, die nie zerstört wurden. Die Burg war ursprünglich eine in altem Grund und Boden hineingebaute Wirtschaftsburg. Um die Jahrtausendwende wurde das Gut selbständige Prümsche Zennerei. Die Burg fasziniert mit ihren Baustilen von der Gotik, über Renaissance und Barock. 1559 wurde die Burg in Unterburg und Oberburg geteilt. Im Rahmen einer einstündigen Burgführung können Wach- und Gesindestube, Gutsküche, Speckkammer, herrschaftliches Empfangszimmer, Weinkeller, Brunnengewölbe, Verlies, Kutschenmuseum, Schlittenmuseum und Ökonomie besichtigt werden. Preise: Erwachsene 5,00 €; Kinder 8-14 Jahre 2,00 €; Gruppen bis 10 Personen 40,00 € pauschal; ab 11 Personen 3,00 € pro Person. Preise für die Führung auf der Unterburg und Oberburg ( 1 1/2 Std.) Erwachsene 7,50 €; Kinder 8-14 Jahre 3,00 €; Gruppen bis 10 Personen 50,00 € pauschal, ab 11 Personen 4,00 € pro Person.