Sehenswürdigkeiten & Historisches entdecken

Diese Sehenswürdigkeiten hat das Hillesheimer Gerolsteiner Land zu bieten

altes wegkreuzNeben Naturschauplätzen möchten Gäste in der Eifel auch ein wenig über die Kultur des Ortes erfahren, wie dies sicherlich bei vielen Destinationen auf der ganzen Welt der Fall sein wird. Auch die Eifel hat Sehenswürdigkeiten zu bieten, die das Foto-Album füllen können.

Die alte katholische Pfarrkirche St.Martin etwa steht in der Mitte der Stadt Hillesheim. 1852 errichtet ist sie ein interessantes Motiv für Fotografen auf dem Graf-Mirbach-Platz. Im Inneren ist sie ausgestattet mit einem großen Gabelkreuz, auf der Kanzel stehen die Figuren der vier Evangelisten. Weiterhin erspähen Besucher das Tabernakel mit Bronzegitter, einen Taufbrunnen sowie einen Osterleuchter. Interessante Fensterbilder untermalen die Gesamtkulisse.

Attraktionen aus einer längst vergessenen Zeit offenbaren sich in Hillesheim

haus eifelUm 1300 wurde eine Stadtbefestigung um Hillesheim errichtet. Diese Anlage aus dem Mittelalter ist noch heute in Teilen erhalten und gibt einen Blick frei auf längst vergangene Zeiten. Touristen müssen den Steinwall nicht lange suchen und erspähen ihn schon von Weitem. Am Markt 14 befindet sich in Hillesheim ein altes Hotel mit einer Fassade von 1900. Auch sie stellt ein schönes Postkartenmotiv dar und wird von vielen Besuchern gerne auf Foto festgehalten. Das Augustinereremitenkloster befindet sich in der Augustinerstraße 2. Dieses ehemalige Kloster besteht aus einer Dreiflügelanlage. Heutzutage leben hier jedoch keine Mönche mehr in den Gemäuern, stattdessen residieren Hotelgäste, die mehr von der Gegend des Hillesheimer Landes erfahren möchten. Einen Besuch wert ist auch die Antoniuskapelle auf der Koblenzer Straße. Das kleine Gebäude stammt aus dem Jahr 1735. Daneben erspähen Spaziergänger überall in der Region sogenannte Wegeskreuze aus Stein. Manche von ihnen erscheinen verwittert und von Pflanzen überwachsen und doch stellen sie Zeugnisse einer alten Zeit dar. Das Wirtschaftsgebäude in Bolsdorf im Auel passt genau in diese Kategorie. Hier erleben Besucher, wie gefestigte Häuser 1525 entstanden und bis in die heutige Zeit überdauern konnten. Eine Mühle finden Gäste in Niederbettingen im Mühlenweg 4. Auch sie offenbart historisches.